3. Februar 2014

Meine erste Lesung. "Klartext im Weitwinkel".

 

Als Ron Hard mich vor ein paar Wochen gefragt hat, ob ich nicht selbst eine Lesung im Weitwinkel machen möchte, da hatte ich erst gedacht, er wolle mich auf den Arm nehmen. Ich bin nun mal kein 'Autor', bestenfalls ein einfacher Schreiber, der nur seine Gedanken- und Gefühlswelt irgendwie versucht auszudrücken. Auf so etwas war ich nicht vorbereitet, und außerdem sitze ich lieber im Publikum und höre dem Ron zu...

 

Ich hab mich darauf eingelassen, habe in einigen Wohnzimmern in aller Eile einige Testlesungen gemacht, dabei viele neue Leute kennengelernt. Und meine Lady... Eine tolle Erfahrung, die Reaktionen und die daraus folgenden Gespräche und Diskussionen über meine Texte.

 

Jetzt, im Nachhinein, war es die richtige Entscheidung. Auch wenn ich selbst mit dem Abend nicht ganz zufrieden war, es hat mich angespornt und hungrig gemacht auf mehr. Und ich weiß eine Frau an meiner Seite, die mich versteht, unterstützt und mir den Mut gibt, weiter zu machen.

 

Vielen Dank an all diejenigen, die mich durch die Lesung am 03.02. begleitet haben. An all diejenigen, die bei den Tests die Zeit und Geduld aufgebracht haben, mir zuzuhören. An all diejenigen, die mir die Daumen gedrückt haben. Besonders an den Ron Hard, den Zeugsschreiber, der an mich geglaubt und mir diese Chance gegeben hat. Und nicht zu vergessen meine Lady für ihre Liebe...

 

Herzlichen Dank für eure Unterstützung!

m*